Wo? - Carlton Fleet

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Noerdliches Rotes Meer
mit Abfahrt Sharm el Sheikh oder Hurghada
Während dieser Reise entdecken Sie die wunderschöne Unterwasserwelt mit Ihren Wracks im Roten Meer.

SS Thistlegorm – Shaab Ali ist wahrscheinlich das berühmteste Wrack. Das britische Schiff war auf dem Weg nach Ägypten, um militärische Ausrüstung für die britischen Truppen in Nordafrika zu bringen und wurde am 6. Oktober 1941 von einem deutschen Bomber Angegriffen. Jetzt liegt das Wrack aufrecht auf dem Meeresgrund in 30 meter Tiefe. Besonders interessant ist die Ladung: Panzer, LKW, Motorräder, Waffen, Eisenbahnwagen und eine Lokomotive. Sie ist die Heimat von einer enormen Vielfalt an Meeresleben und ist besonders beliebt bei großen FischschwärmenSüdöstlich vom Wrack der Thistlegorm  liegt das Riff Shaab Mahmud. Ein beliebter Tauchplatz an Shaab Mahmud ist ein kleiner Durchbruch zwischen dem äußeren Riff und einer kleinen Lagune. Dieser Kanal wird Small Passage oder auch Small Crack genannt. Besonders interessant macht den Tauchgang der Wechsel zwischen Korallenriff und ruhiger Lagune. Da die Strömung hier wechselt, muss man vor dem Tauchgang stets die Strömungsrichtung prüfen.
Shaab Abu Nuhas ist wegen der vielen verschiedenen Wracks, die hier auf dem Meeresgrund liegen, ein sehr beliebter Tauchplatz. Shaab Abu Nuhas liegt zwischen Sharm el Sheikh und der westlichen Küste des Roten Meeres. Bei Abu Nuhas liegen vier Wracks nur unmittelbar voneinander entfernt: Giannis D., Kimon M, Chrisola K. und Carnatic. Teilweise sind die gesunkenen Schiffe auch von innen zu betauchen. Giannis D. ist ein griechischer Frachter, bei dem vor allem der geräumige Maschinenraum sehr imponiert. Die Carnatic wird oft als eines der schönsten Wracks bezeichnet. Das Schiff ist schon Mitte des 19. Jahrhundert gesunken und ist nach rund 150 Jahren auf dem Meeresgrund schon sehr stark mit Korallen bewachsen. Da die Carnatic auseinander gebrochen ist, kann man gut in Bug und Heck hineinschauen. Die Chrisola K. war mit Fliesen beladen, als sie auf Grund lief. Das Wrack ist zum Teil stark zertrümmert. Östlich von ihr befindet sich das vierte Wrack: die Kimon M, ein mit Linsen beladenes Frachtschiff. Verständlicherweise ist von der Ladung heute jedoch nichts mehr vorhanden, da Linsen ein ausgezeichnetes Fischfutter sind.
Gubal Island: Am Eingang der Straße von Gubal ist "Bluff Point"  und das Wrack der "Ulysses" liegt auf dem Riff 300 meter nördlich des Leuchtturms von 5 bis 25 meter schräg am Riff. 
„Die Barge“ südlich des Leuchtturms, bietet Tauchern einen ungewöhnlichen Nachttauchgang.
Die Rosalie Moeller gilt als eines der schönsten Wracks im nördlichen Roten Meer und liegt auf der Westseite der großen Gubalinsel. Sie überzeugt durch den unglaublichen Reichtum an kleinen Schwarmfischen. Hinzu kommt die diffuse Atmosphäre, wie auch der annähernd perfekte Zustand des ehemaligen Kohlentransporters, der wie geparkt auf dem Meeresgrund steht. Wegen der Tiefe ist das Wrack für Anfänger ungeeignet. Starke Strömungen sind am Wrack eher selten.

Das Ras Mohamed 
ist Nationalpark von Süd-Sinai. 

Liegt an der Spitze der Sinai-Halbinsel, und ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Tauchplätze im Roten Meer. 800 meter tiefe Riff Wände und starke Strömungen auf der einen Seite und auf der anderen Seite, einige der schönsten Korallengärten die Sie sich vorstellen können. Das Meer um den Punkt ist sehr reich an Plankton und somit entsteht ein enormes Wachstum an Stein- und Weichkorallen, die wiederum zieht große Fischschwärme an

Tiran Island ist der Kanal, der zwischen der Sinai-Küste am nördlichen Ende von Sharm el Sheikh und der Insel Tiran. Diese vier Korallenriffe Gordon, Thomas, Woodhouse und Jackson Riff  zaehlen zu einige der aufregendsten und spektakulärsten Tauchplätze der Welt. 

Jackson Reef wird oft als das Juwel in der Krone mit seinem "atemberaubenden Korallengarten" bezeichnet. Ein Muss für jeden Taucher, der diesen Bereich besucht. Auf der Nordseite des Jackson Reef kann man oft Hammerhai Schulen von Mitte Frühling bis Mitte Herbst anftreffen.
Elphinstone Riff und Deadalus Riff


Elphinstone Riff 


Der letzte Höhepunkt der Reise ist ein Tauchgang am Elphinestone Riff (35 km Südlich von Port Galib und 9 km von der Küste entfernt). 
Die Nord-und Süd-Plateaus bieten riesige Gorgonien Korallen, viele Weichkorallen und Kolonien von Steinkorallen. Beide Hochebenen sind gute Orte, um verschiedene Arten von Haien zu begegnen, meist „Longimanus“ und Weißspitzen-Riffhai, manchmal sind Hammerhaie zu finden.


Daedalus Riff

Diese riesige tropfenförmige Riff steigt vom Meeresboden in der Mitte des Roten Meeres auf, 80 km offshore und mehr als 300 km südlich von Hurghada. Leicht durch seinen zebragestreiften Leuchtturm zu erkennen, bietet das Riff einige der schönsten Tauchgänge im Roten Meer. Die Steilwände sind mit einer Hartkorallenformationen und einer Vielzahl von Riff-Fischen bedeckt. Napoleons und Schildkröten werden häufig gesichtet, aber stellen Sie sicher, dass Sie auch im blauen Wasser die Augen offen halten! 
Daedalus ist einer jener Orte, wo man alles treffen kann... Weißspitzen-Hochsee Haie, Graue Riffhaie und Fuchshaie, aber Daedalus ist auch berühmt für seine Hammerhaie, die oft in großen Schulen während der Sommermonate gesehen werden.
St John's – Fury Shoaul
der besten Tauchplätze die das Roten Meer zu bieten hat

Diese Reise führt Sie zu einigen der besten Tauchplätze die das Roten Meer zu bieten hat. Hier ist das Tauchen weniger anstrengend, somit ist dies eine Reise für diejenigen, die das Beste sehen wollen, aber eine entspannte Zeit suchen. Zu den südlichsten Riffen kommen Sie, wenn Sie von Marsa Ghalib oder Hamata abfahren (abhängig von der Jahreszeit) tauchen Sie die Fury Shoals auf dem Weg zu dem großen Riff System von St Johns. 
Bei Abfahrt von Marsa Ghalib kann die Route manchmal mit einem Tauchgang in Abu Dabab am ersten oder letzten Tag kombiniert werden. Oft hat man die Qual der Wahl bei all den einzigartigen Riffen, aber Ihr Guide wird das Beste für die Zeit des Jahres aussuchen und kennt hervorragende Alternativen sollte das Wetter Einfluss auf die normale Reise Route haben.
Auf dem Weg zum Fury Shoaul, tauchen Sie am Shaab Sharm auf seinen Steilwände kann man Weißspitzen-Riffhaie findenOceanic Weißpitzen Haie und Seidenhaie kann man manchmal im blauen finden waehrend Schildkröten oft die Südseite besuchen. 
Bei Fury Shoals, tauchen Sie am Shaab Claudio mit seinen berühmten kleinen Hoehlen.
St Johns ist eine große Sammlung kleiner Riffe, einige der abgelegensten und lohnenswertesten im Roten Meer.
Diese unglaublich schönen Riffe liegen nicht weit nördlich von der sudanesischen Grenze. Es umfasst ein riesiges Gebiet und es werden viele Tauchgänge benoetigt die zahlreichen Riffe zu erkunden. 
Abili Ali bietet riesige Gorgonien und schwarzen Korallen während Graue Riffhaie, und Schulen von Hammerhaien möglicherweise auf der Westseite zu finden sind. 
Abili Gaafar ist eine Masse von Weichkorallen mit Schulen von Schnappern, Schmetterlingsfischen und Barrakudas. Mantas, Graue Riffhaie und Silberspitzenhaie kann man oft im blauen sehen.
Gota Kebir ist ein massives Riff, berühmt für seine Tunnel und das südlichen Plateau, wo Napoleons und Barrakudas schwimmen und gelegentlich Mantas. Die Tunnel sind ideal für Anfänger Höhlentaucher. 
Gota Soraya  als vielleicht einer der besten Steilwand Tauchgaenge im Roten Meer mit Überhängen und Risse in der Riff-Wand voller Glasfische sowie einer Fülle von Korallen, Graue Riffhaie, Silberspitzen und Hammerhaie koennen gesichtet werden.
Brothers Islands
einer der schönsten Tauchplätze der Welt
Big Brother und Small Brother 

Über 140 km entfernt von der Küste von Safaga und etwa 88 km im Nordosten von Port Galib. Diese Riffe sind in ihrer Lage einzigartig. Die isolierte Lage der Inseln und ihre Offenheit gegenüber Wind, Wellen und Strömung schafft einzigartige Bedingungen für die Bildung aller Arten von Korallen. Starke Unterwasser und Oberflächenströmungen sind hier üblich und müssen berücksichtigt werden. Jeder Taucher muss eine Oberflächenmarkierungsboje (SMB) tragen und in der Lage sein diese zu benutzen. Die Geschwindigkeit und die Richtung der Stroemungen sind sehr unberechenbar. Nachttauchgänge sind streng verboten. 

Big Brother, Konstantströme bringen Planktonreiches Wasser, die zahlreichen Arten von Korallen ernähren. Weichkorallen von rot, weinrot und blau violetten Farben beginnen in einer Tiefe von 5-6 meter und decken die Riffwände mehr als 40 meter ab. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Big Brother sind zwei Schiffswracks die auf dem Südwesthang liegen. 

Numidia 
das engl. Transportschiff mit einer Länge von 137 meter, das auf dem Riff auf Grund gelaufen ist sank am 21.07.1901. Sie liegt in einer Tiefe von 7 bis 80 meter . Nach mehr als 100 Jahren, ist es ein wundervolles farbiges Riff und oft findet man hier sehr große Zackenbarsche. Das anderen Wracks, Aida, sank am 15.09.1957 und liegt auf 30 bis 70 meter. Die Metallrumpf Konstruktion hat sich in eine sehr natürliche und herrliche Korallenwelt eingebettet. 
Ein und Ausschiffung
  • Sharm el Sheikh und Hurghada.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü